Aktuell

Öffentliche Podiumsdiskussion «Zukunft Tram» am 5. August 2019

Öffentliche Podiumsdiskussion «Zukunft Tram»  am 5. August 2019

Ich freue mich auf eine spannende Diskussion über geplante neue Tramstrecken, aber vor allem auch über die Frage der zukünftigen Mobilität in der Stadt.

Am 5. August 2019 diskutieren wir über die Pläne des Tramnetzausbaus im Kleinbasel.

Dabei erfahren wir aus erster Hand von Regierungsrat Hans-Peter Wessels, welche neuen Tramstrecken im Kleinbasel geplant sind.

Wir möchen aber nicht nur über die geplanten Projekte sprechen, sondern auch einen Blick in die Zukunft wagen und darüber sprechen, welche Technologien in Zukunft am nachhaltigsten und effizientesten die unterschiedlichen Bedürfnisse nach Mobilität in den Städten abdecken werden und welche Rolle das Tram im Verbund mit anderen Verkehrsmitteln in Zukunft haben könnte.

Podiumsteilnehmer

  • Hans-Peter Wessels, Regierungsrat
  • Lukas Federer, Wissenschaftlicher Mitarbeiter Infrastruktur, Economiesuisse
  • Claudia Demel, Leiterin Angebotsplanung BVB
  • Daniel Seiler, Präsident FDP Kleinbasel

Moderation

  • Andreas Schwald, Journalist BZ Basel

Rückblick auf das Podium


Anfang August organisierten wir zusammen mit dem Neutralen Quartierverein Oberes Kleinbasel die Podiumsveranstaltung «Zukunft Tram» mit Regierungsrat Hans-Peter Wessels und weiteren Gästen. An der Podiumsdiskussion ging es einerseits um die Weiterentwicklung des Tramnetz 2020 und damit konkret um die im Kleinbasel angedachten «Tram Claragraben», «Tram Klybeck» sowie «Tram 30 durch die Feldbergstrasse». Am Podium diskutierten wir aber auch darüber, ob dem Tram in der Stadt ohne eigene Trassen wirklich die Zukunft gehört. Lukas Federer von der Economiesuisse verwies darauf, dass bereits heute im asiatischen Raum in zukunftsträchtige Systeme wie Pneutrams investiert werde. Vor allem das «Tram Claragraben» war beim Publikum aus dem oberen Kleinbasel höchst umstritten. So handelt es sich bereits um den dritten Versuch, im Claragraben Tramschienen zu verlegen. Das BVD und die BVB sehen im Tram Claragraben eine gute Möglichkeit, die Innenstadt vom Tramverkehr zu entlasten. Die Anwohner sehen primär Baustellen und befürchten mehr Lärm und Tram- und Verkehrsstau rund um den Claraplatz und den Wettsteinplatz. Das Thema wird uns wohl auch noch in Zukunft beschäftigen, denn noch ist kein konkretes Projekt ausgearbeitet. Die frühestmögliche Inbetriebnahme des «Tram Claragraben» wäre im Jahr 2026.

Beitrag BaZ

Jetzt teilen:

Weitere Beiträge

08.10.2020

Projekt "Grain of Soil" an der Genusswoche Basel in der Markthalle

Unser Projekt zur visuellen und soziologischen Untersuchung von Urban Gardening Aktivitäten in Basel und Vilnius war während der Basler Genusswoche zu Gast in der Markhalle.

Mehr erfahren
28.09.2020

Vernehmlassungsantwort zum neuen Wildtier- und Jagdgesetz (WJG)

Die FDP.Die Liberalen Basel-Stadt begrüsst die Stossrichtung des neuen Wildtier- und Jagdgesetzes (WJG) und die Schaffung des gemeinsamen Amtes für Wald und Wild beider Basel sowie die Funktion des Wildtierbeauftragten. Aus freiheitlicher Sicht macht sich die FDP dafür stark, dass Hunde auch auf dem städtischen Boden genügend Auslauf ohne Leine haben und fordert daher den Verzicht auf die Leinenpflicht in den Langen Erlen und an der Wiese.

Mehr erfahren
24.09.2020

Zwei verlorene Jahr­zehnte roter Herr­schaft im BVD

Mein Gastkommentar bei Prime News zum geplanten Abbau von 530 weiteren Parkplätzen durch das Bau- und Verkehrs­departement.

Mehr erfahren